SPD Oldenburg in Holstein

Der Ortsverein der SPD Oldenburg in Holstein

Wahlkampfauftakt Kommunalwahl 2013

Veröffentlicht am 04.05.2013 in Wahlen

Bei strahlendem Sonnenschein verspürten die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Oldenburg durch starken Zuspruch von den Besucherinnen und Besucher des SPD-Standes den nötigen Rückenwind, um in Oldenburg wieder stärkste politische Kraft zu werden.Hochmotiviert suchten die Direktkandidatinnen und -kandidaten der SPD Oldenburg und die Direktkandidatin für den Kreistag Annette Schlichter-Schenck das Gespräch mit den Wählerinnen und Wählern der Stadt Oldenburg. Gefragt war das Wahlprogramm der SPD sowie die Flyer der Kandidatenteams aus den Wahlkreisen.

Schwerpunktthemen sind: Gemeinsames Lernen, Barrierefreie Stadt, ICE Haltepunkt /Bahnhof und Schwimmbad für Oldenburg.
Anerkennend registriert wurde von den Bürgerinnen und Bürgern, dass die SPD ihren Stand als erste Partei aufgebaut und als letzte Partei abgebaut hatte.„ Wir sind vor Ort gut aufgestellt“, bestätigt Annette Schlichter-Schenck, die auch für den Kreistag wieder antritt. Thema des Tages war am Wahlstand die aktuelle Berichterstattung in den Lübecker Nachrichten zu den langen Wartezeiten bei der Kraftfahrzeugzulassungsstelle des Kreises Ostholstein in Eutin als Folge der von CDU, FDP und Grünen beschlossenen Schließung der Zulassungsstelle Oldenburg. „Die SPD Argumente wurden damals in den Wind geschlagen. Jetzt bezahlen der Bürger und die Bürgerin nicht nur mit längeren Anfahrtszeiten und höheren
Kosten sondern zusätzlich auch mit längeren Wartezeiten.
Bürgerfreundlichkeit in einem Flächenkreis sieht anders aus,“ reklamiert Annette Schlichter-Schenck. „Wir brauchen sozialdemokratische Mehrheiten, damit zukünftig bürgerfeindliche Entscheidungen unterbleiben!“