SPD Oldenburg in Holstein

Der Ortsverein der SPD Oldenburg in Holstein

Landtagskandidat Niclas Dürbrook besucht die Feuerwehr

Vor Ort zu sein ist doch immer etwas anders. Unser SPD Landtagskandidat Niclas Dürbrook besuchte gestern Abend mit unserem 1. Vorsitzenden Lennart Maaß und dem Fraktionsvorsitzenden Klaus Zorndt und der Co-Vorsitzende der SPD Ostholstein Gabriele Ehler die Feuerwehr Oldenburg i.H. um sich nach dem Brandt ein Bild der Lage zu machen.

 

 

 

 
Luftfilter für Oldenburger Schulen

Darauf haben viele Kinder und Eltern gewartet: Auf Antrag der SPD-Fraktion, wurde in Rücksprache mit den Schulrektor:innen, der Bedarf an Luftfiltergeräten ermittelt und beschafft. Nun kann verkündet werden, dass die mobilen Luftfiltergeräte für die Unterrichtsräume der Klassen 1 bis 6 heute an die Oldenburger Schulen ausgeliefert und in Betrieb genommen wurden.

 
Corona Demos und der Einfluss von Rechts

Dieser Tage wird rechtes Gedankengut in unserer Gesellschaft wieder salonfähig. Aktuell sehen wir dies bei den sogenannten "Corona-Demos" oder "Spaziergängen". Es geht dort schon lange nicht mehr um durchaus berechtigte Sorgen und Ängste. Rechtsextreme und die Neue Rechte nutzen diese aus, um ihren menschenverachtenden, braunen Gedanken einen bürgerlichen Anstrich zu geben. Dabei sind sie nur der Wolf im Schafspelz. Und auch wenn nicht alle Teilnehmenden rechts sind, so dulden sie doch unwidersprochen diese Leute unter sich und machen sich mit diesen gemein. Wir wollen uns das nicht länger gefallen lassen. Wir zeigen klare Kante gegen rechts!
#Wirsindviele

 
Wohnungsbau am Rathsland
Wiese am Supermarkt

Oldenburg diskutiert sehr emotional das Bauprojekt eines Investors auf dem Areal neben und hinter Famila. 

Erstmalig wurde in der 21. Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Bauwesen am 17.03.2021 über eine Investorenplanung für Geschosswohnungsbau auf der städtischen Fläche neben Famila, zwischen „Göhler Straße“ und der Straße „Am Rathsland“ berichtet. In einer ersten Skizzierung, die der Stadt und den Ausschüssen vorgestellt wurde, waren 180 Wohneinheiten geplant. Eine erste Forderung gegenüber den Bauherren wurde schnell ausgesprochen: Bestandteil der Planungen wird ein Drittel-Mix aus Eigentum, freiem Mietmarkt und ein Drittel für den sozialen bzw. bezahlbaren Wohnungsbau.

 
Baustellenbesichtigung des Künftigen „Kultur-Saals“ samt Aula

 

Bettina Hagedorn nahm sich Anfang des Monats Zeit für eine Baustellenbesichtigung des Künftigen „Kultur-Saals“ samt Aula bzw. Mensa am Freiherr-von-Stein-Gymnasium mit Bürgermeister Jörg Saba, wo er von seinem Bauamt und SPD-Vertretern aus der Stadtvertretung verstärkt wurde. Es ist 2017 gelungen, über 750.000 Euro Bundesförderung für dieses zukunftsweisende Projekt zu „organisieren“: sehr gut angelegtes Geld! Freue mich schon auf die Einweihung in dem imposanten „Theater- und Konzertsaal“! Mit dem Schulcampus-Projekt wird die Stadt Oldenburg in den nächsten 10 Jahren ca. 60 Mio. Euro investieren, um den Kindern und Jugendlichen optimale Chancen auf Bildung und soziales Miteinander zu garantieren. Chapeau!!! Ich habe hohen Respekt vor dem Mut der Mehrheit der Stadtvertretung in Oldenburg und bin sicher: DAS geht genau in die richtige Richtung! Mit der Zusage von 3 Mio. Euro vom Bund für die zukunftsweisende geplante 4-Feld-Halle ist ein erster Schritt hin zum attraktiven Bildungscampus für Oldenburg getan! Erst und Zweitstimme für Bettina und die SPD bringt Ostholstein nach vorne.

 
Buchlesung Dr. Karamba Diaby

Dr. Karamba Diaby und Bettina Hagedorn waren am 18.08.21 in Oldenburg. Wir hörten die beeindruckende Lebensgeschichte und waren von seiner Sozialdemokratischen Prägung, Stärke und Willenskraft begeistert.

Thema war sein Buch Leben für die Demokratie - Mein Weg vom Senegal ins deutsche Parlament.

 
„Klönschnack“ in Oldenburg mit Bettina Hagedorn am 04.05.

Der erste Dienstag im Monat ist in Oldenburg seit über 10 Jahren fester Bestandteil bei den öffentlichen Terminen, denn da veranstaltet die SPD ihren sogenannten „Klönschnack“. Bisher immer in gemütlicher Runde, um vom Geschehen im OV, über Politik in Stadt, Land, Bund und Europa zu diskutieren und sich gegenseitig auf den neuesten Stand zu bringen, auch andere Meinungsbilder einzuholen. So fand es im März 2020 vorerst letztmalig statt. Die Corona-Monate vergingen und bis auf eine kurze Mitgliederversammlung im Oktober war an weitere Präsenzveranstaltungen überhaupt nicht zu denken. Wie sollte es nun weitergehen? Von Video-Konferenzen hielt ich persönlich bis dato NICHTS. Viel zu unpersönlich und umständlich. Was machen denn die Genossen/innen, die kein Internet haben oder nicht in der Lage sind sich einzuloggen? Wir dürfen doch niemanden einfach so ausschließen! Schließlich habe ich mich von meinem Vorstand doch überzeugen lassen und der erste Klönschnack per Videokonferenz fand im April statt. Die Resonanz war durchweg positiv, das hätte ich nicht für möglich gehalten. So planten wir also gleich den nächsten Klönschnack und konnten Bettina für diesen Abend am 04. Mai für uns gewinnen. Für Bettina war die Teilnahme nur möglich, weil die Veranstaltung als Videokonferenz stattfand, denn sie schaltete sich aus ihrer Berliner Wohnung dazu. Auch die Genossinnen Kristine Kasten und Monika Quade aus unserer Partnerstadt Bergen auf Rügen waren ganz spontan mit von der Partie. Ein schöner und positiver Nebeneffekt, den ich vorher überhaupt nicht bedacht hatte. So konnten wir zwischen Oldenburg, Berlin und Bergen a.R. weit über die Landesgrenzen hinweg doch ganz nah miteinander diskutieren und uns gemeinsam mit Bettina schon auf die Bundestagswahl bzw den Wahlkampf 2021 einstimmen. Ein spannender Abend mit Wiederholungspotential! Nichtsdestotrotz haben wir die leise Hoffnung, dass wir uns nach der Sommerpause im September wieder in gewohnter Runde gemeinsam treffen können und dürfen.

 

Lennart Maaß, Vorsitzender OV Oldenburg

 
Weltfrauentag

Weltfrauentag am 08. März 2021

Heute, am 08. März 2021 jährt sich der Weltfrauentag zum 110. Mal. Ein Tag, an dem auf Gleichberechtigung und Frauenrechte aufmerksam gemacht werden soll, auch auf Missstände, wie zum Beispiel der „Gender Pay Gap“ (die Differenz zwischen dem Arbeitslohn von Frauen und Männern). Nehmen wir diesen Tag zum Anlass, um uns dessen wieder ganz bewusst zu werden!

Die SPD Oldenburg sendet von dieser Stelle aus an alle Frauen die herzlichsten Grüße anlässlich des Weltfrauentages. Aufgrund der aktuellen Situation verteilen wir in diesem Jahr keine Blumen in der Stadt. Bleibt gesund!

 
Absage des Klönschnacks im Park am 07.07.20

Hallo liebe Genossinnen und Genossen sowie Freund. Wir möchten euch informieren, dass wir den Klönschnack im Park an der Boulebahn kurzfristig absagen möchten und auf vorerst unbestimmte Zeit verschieben.

Über den Nachholtermin werden wir euch informieren.

Euer Vorstand

 
SPD Neujahrsempfang der SPD Oldenburg

Die SPD Oldenburg in Holstein lud am 07.01.2020 zum Neujahrsempfang mit traditionellem roten Sekt und Rollmops in das Bildungs- und Kulturzentrum ein.

Der Einladung vom 1. Vorsitzenden Lennart Maaß sind ca. 60 Gäste gefolgt.

Sie erhielten einen Rückblick auf 2019 sowie einen Ausblick auf 2020 vom Vorsitzenden sowie dem Fraktionsvorsitzenden Klaus Zorndt.

Es wurden viele gute Gespräche geführt und harmonivoll in Jahr gestartet.

 

Die SPD Oldenburg in Holstein lud am 07.01.2020 zum Neujahrsempfang mit traditionellem roten Sekt und Rollmops in das Bildungs- und Kulturzentrum ein.

Der Einladung vom 1. Vorsitzenden Lennart Maaß sind ca. 60 Gäste gefolgt.

Sie erhielten einen Rückblick auf 2019 sowie einen Ausblick auf 2020 vom Vorsitzenden sowie dem Fraktionsvorsitzenden Klaus Zorndt.

Es wurden viele gute Gespräche geführt und harmonivoll in Jahr gestartet.

Der 1. Vorsitzende Lennart Maaß und der Fraktionsvorsitzende Klaus Zorndt empfingen alle Gäste, die der Einladung in Bildungs- und Kulturzentrum gefolgt sind.
Mit einer kleinen Verspätung eröffnette Lennart die Veranstaltung und gab allen Gästen einen Rückblick auf das Jahr 2019. Dabei wurde auch unser neuer Bürgermeister Jörg Saba mit einem standesgemäßen Blumenstrauß einen guten Start ins Amt gewünscht. Es ist zu erwähnen, dass unser neuer Bürgermeister eine kleine "Naschkatze" ist so enthielt der Blumenstrauß weniger Blumen und mehr Nervennahrung.
Natürlich wurde das 100jährige Bestehen des Ortsvereins erwähnt. Eine Jubiläumskomitee bereitet mit sehr viel Einsatz eine Austellung im Rathaus in diesem Jahr vor.
Klaus Zorndt blickte auf eine erfolgreiche Fraktionsarbeit im Jahr 2019 zurück. Natürlich durfte da der Schulneubau und die erfolgreiche Bürgermeisterwahl nicht fehlen. Für 2020 sehen die Ziele sehr gut aus, da die meisten Themen bereits in 2019 auf den Weg gebracht wurden.
Als krönenden Abschluss überreichten Lennart und Klaus der Vorsitzenden des Fördervereins Hospitz Wagrien-Fehmarn einen Check über 400€ der aus dem Erlös des SPD-Weihnachtsmarktstandes eingenommen wurde und vom Ortsverein nochmal deutlich aufgerundet wurden.
Nach den ganzen Ansprachen kam nun der Höhepunkt des Abends. Die Freigabe des Buffets mit Rollmops und diesmal auch Frikadellen. Es wurde viel gelacht und gute Gespräche geführt. So verging der Abend und alle Mitglieder und Gäste so positiv auf das neue Jahr gestimmt.